SV Geisingen 2 - SV Ewattingen

 

SV Geisingen 2 – SV Ewattingen        2:1

 

Im letzten Spiel vor der Winterpause traf man zum 2ten Mal auf Ewattingen. Aus dem Hinspiel noch sehr bekannt. Die Härte und gleichzeitig das Jammern der Mannschaft hinter der Wutachschlucht. 9 gelbe Karten und eine gelb rote waren damals unsere Ausbeute vom Hinspiel. Natürlich auch ein 1:0 Sieg. Doch gewiss ist: „gegen diesen Gegner ist es kein Zuckerschlecken zu spielen“.

Von Anfang an waren wir das bessere Team. Das am kompaktesten sich präsentierte. Auf unserem Trainingsplatz, auf dem jeder Probleme hat den Ball zu kontrollieren, war die Marschroute klar: „sofortiges aktives Pressing“. Dies wurde jedoch völlig ignoriert. Nach einer halben Stunde bekamen wir dann die Quittung von ungefährlichen Gästen. Der Ball wurde über rechts durch die Schnittstelle gespielt. Alle Mannschaftsteile waren durchgehend einen Schritt zu spät und der Ewattinger konnte den Ball im kurzen Eck unterbringen. Sofortige Wechsel wurden unternommen und sogleich wurde der Druck an die Gäste zurückgeworfen. Die beiden Alex konnten für Entlastungen nach vorne sorgen und kreierten zusammen 2 gute Chancen vor der Hälfte. Leider ohne etwas Zählbares.

Dieser Druck wurde sofort in der 2ten Hälfte weiterverfolgt und nach nicht einmal 10 Minuten schoss Alex Rau den Ausgleich zum 1:1. Nun wurde die Partie wieder hektischer. Aus den letzten Spielen war man natürlich gebrandmarkt. Immer wenn man ein Spiel nochmals gedreht hat und hatte man es in der Endphase wieder her geschenkt. Der Schiedsrichter tat gegen Ende seines noch hinzu. Viele Fehlentscheidungen. Natürlich auf beiden Seiten. Mit z.B. zwei gestreckten Beinen im Mittelfeld wurden unsere Spieler klar gefoult. Dies führte zu einem eher strittigen Abseitstor. Der Schiedsrichter werte dies zum Glück für uns nicht. Am Ende hatten wir dann doch das Glück auf unserer Seite. Kurz vor Ende wurde mal dem SV Geisingen ein Elfmeter zugesprochen. Vergleiche dazu unsere Erste – 11 Elfmeter in 15 Partien gegen den SVG. Alexander Reis verwandelte abermals, wie gegen Bad Dürrheim 2 souverän. Zum Ende kann man sich über den letzten Sieg vor dem Winter freuen. Mit diesmal „NUR“ 7 gelben und einer gelb roten Karte gegen Ewattingen.

 

Tore: 0:1 Ewattingen (31.), 1:1 Alexander Rau (54.), 2:1 FE Alexander Reis (87.)

 

SV Geisingen 2: Graf, Höffling, Tim Münch, Dietrich (85. Becker), Moser (46. Meschzahn), Dursun (36. Reis), Tobias Münch, Mamedow, Heidenfelder, Ünal (36. Rau), Jens Degenkolb